Wirtschaftlichkeit der Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration

Betriebswirtschaftliche Berechnungen für typische Betriebe in Deutschland unter Berücksichtigung neuer politischer Rahmenbedingungen

Im März 2019 hat das Thünen-Institut mit dem Working Paper 110 seine Einschätzung zur Wirtschaftlichkeit der Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration veröffentlicht. Sofern die „Verordnung zur Durchführung der Betäubung mit Isofluran bei der Ferkelkastration durch sachkundige Personen" (Ferkelbetäubungssachkundeverordnung – FerkBetSachkV) endgültig beschlossen wird, ist die „Isoflurannarkose durch den Landwirt" eine zulässige Alternative, die nun in den Berechnungen berücksichtigt wird.

Autoren: Mandes Verhaagh
Ausgabe: 9/2019
S. 1248-1254
Download
powered by webEdition CMS